Das allseits sehr beliebte Spiel, das nicht nur in Deutschland, sondern weltweit gespielt wird, heißt: BlackJack. Es findet vor allen Dingen ein Zug in diversen Casinos. Ob hierbei Spielbanken oder Online Casinos gemeint sind, ist in diesem Fall irrelevant. Entscheidend ist, mit welcher Strategie Sie zum Erfolg kommen. Doch bevor es zu den wirklich kniffligen Strategien geht, die nicht jeder beherrscht, geht es in diesem Artikel um die allgemeinen Spielregeln und vor allem das Ziel dieses Spiels. Sie sind also genau richtig hier, wenn Sie diese Spiele bis dato nicht oder nur selten gespielt haben und Ihr Wissen über BlackJack auffrischen sowie erweitern möchten.

Wie ist das Spiel aufgebaut?

Die Grundvoraussetzungen, um im Spiel, sei es in den Spielbanken oder online Casinos, erfolgreich zu sein, ist das Verständnis zum allgemeinen Spielaufbau. Sitzen Sie an einem Tisch, werden Sie vermutlich auf bis zu sieben weiteren Spieler treffen. Dabei verfügt jeder Spieler über seine eigenen Karten, die von dem jeweiligen Dealer ausgegeben werden. Wie Sie vielleicht wissen, ist ihr Ziel, dass sie die Zahl von 21 Punkten möglichst nah oder direkt erreichen. Bedenken Sie, dass sie nicht gegen andere Spieler spielen, sondern vielmehr gegen den Dealer spielen. Wichtig ist, dass sie die Zahl 21 nicht überschreiten, denn das hat zur Folge, dass sie aus dem Spiel direkt ausscheiden und somit auch Ihren Einsatz verlieren. Im Gegenzug erhalten sie den Gewinn, sobald Sie gegen den Dealer gewinnen. BJ online spielen: Alle Casinos auf einem Blick.

Wie ist der Tisch aufgebaut?

Den Aufbau des Tisches können Sie sich so vorstellen, dass jeder Spieler über einen separierten Bereich verfügt, in dem jeder sein Einsatz platzieren kann. Der Einsatz wird in diesem Fall von Chips repräsentiert. Zudem gibt es einen Bereich auf dem Tisch, der ausschließlich für Versicherungen, dem Einsatz Limit sowie für die Auszahlungen zur Verfügung steht. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein so genannte Kartenschuh, aus dem logischerweise der Dealer alle Karten bezieht. Über der Tischmitte finden sich die zentralen Karten, die der Dealer zieht. Normalerweise wird ausschließlich die erste Karte aufgedeckt, während die zweite Karte verdeckt bleibt. Dies hängt allerdings von dem jeweiligen Spieltyp. In der Tischmitte befinden sich die wichtigsten Gewinne sowie Auszahlungen. Selbstverständlich gibt es bei der Bedienung zwischen Online Casinos und Spielbanken einen großen Unterschied. Während Sie in Online Casinos über den Mausklick zum Beispiel einen Double oder einen Hit oder einen Stand ausführen können, ist dies in echten Spielbanken natürlich vor Ort ohne Probleme möglich. Gut Black-Jack spielt man bei LeoVegas (Direkt zum Leo Test), Mr. Green oder CasinoClub.

Welchen Wert haben die einzelnen Karten?

Da sie die Aufgabe bekommen so nah wie möglich an die Zahl 21 zu kommen, ist es für sie selbstständig relevant zu wissen, welchen Wert die jeweiligen Karten haben. Wie Sie sich vielleicht bereits denken können, wird der Wert von Karten mit Zahlen direkt übernommen. Alle Bildkarten haben den Wert zehn. Dies hieße zum Beispiel, wenn sie drei Karten mit jeweils der Zahl 3, 5, und 8 ziehen würden, läge Ihre Gesamtpunktzahl von 16 und damit unter den genannten Limit von 21. Bedenken Sie allerdings, dass Sie gegen den Dealer spielen.

Wie viel Geld bekomme ich?

Das hängt ganz davon ab, wie der Wert eurer Karten aussieht. Das Geld, welches Sie eingesetzt haben, bekommt Ihr dann zurück, sobald der Dealer sich überkauft hat oder ihr am Ende der Spielrunde über mehr Punkte als der Dealer verfügt. Das hieße in dem Falle, setzt ihr 50 €, würdet ihr 100 € zurückbekommen. Das berechnet sich einmal durch den Einsatz, und durch den jeweiligen Gewinn.

Wie sinnvoll es eine Versicherung?

Eine Versicherung sichert euch für den Fall eines Verlusts ab. Die Entscheidung, ob eine Versicherung abgeschlossen werden darf oder nicht, passiert, sobald ihr die ersten beiden Startkarten vorliegen habt. Es werden vier Spielzüge gespielt und in jedem Spielzeug besteht die Möglichkeit, einen bestimmten Befehlen auszuführen. Diese nennen sich: Hit, Split, Double und Stand. Der Sinn dieser Versicherung ist, dass der Nutzer im Falle, dass der Dealer einen BlackJack zieht, nichts verliert beziehungsweise das Doppelte seines Einsatzes erhält. Allerdings ist für die Versicherung der gleiche Einsatz notwendig. Auch im Falle, dass die erste Zahl des Dealers ein Ass ist, kann der Spieler sich ebenfalls zu entscheiden, eine Versicherung abzuschließen. Allerdings geht der Versicherungsleistung verloren, wenn der Dealer keinen BlackJack zieht. Dennoch könnt ihr mit euren ursprünglichen Einsatz weiterspielen. Mehr Black Jack auf www.casinovergleich.eu.